HNO-Praxis Regen Dr.med. Peter Grimm Facharzt für HNO-Heilkunde Audiologe/Neurootologe (BV HNO) Stadtplatz 11 94209 Regen Tel. 09921-3480 Fax : 09921-3491 Mail : info@hno-regen.de Operationen im KH Zwiesel
HNO-Praxis RegenDr.med. Peter GrimmFacharzt für HNO-HeilkundeAudiologe/Neurootologe (BV HNO)Stadtplatz 1194209 RegenTel. 09921-3480Fax : 09921-3491Mail : info@hno-regen.deOperationen im KH Zwiesel

Hörscreening ab 50.Lebensjahr

 

HNO - Ärzte fordern Hörscreening ab 50. Lebensjahr !

Lesen Sie hier mehr :

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/46943/KBV_und_Hals-Nasen-Ohrenaerzte_fordern_Hoerscreening_ab_50.htm

 

 

Schwerhörigkeit ist keine eigenständige Krankheit

 

Neumünster, 21.11.2011 – „Schwerhörigkeit ist keine eigenständige Krankheit, sondern immer ein Symptom einer dahinter liegenden Erkrankung." Dies erklärt Dr. Dirk Heinrich, Präsident des Deutschen Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte. „Die Ursachen von Schwerhörigkeit reichen von Tumoren am Hörnerv über Erkrankungen des Mittelohres und Gehörganges bis hin zur allseits bekannteren Lärmschwerhörigkeit. Auch Hörstürze und degenerative Prozesse können zu Schwerhörigkeit führen.

Darum ist es entscheidend, dass Menschen, die unter Schwerhörigkeit leiden, nicht nur einen Hörtest erhalten, sondern eine vollständige hals-nasen-ohren-ärztliche Untersuchung durchlaufen, um auszuschließen, dass schwerwiegendere Ursachen hinter der Schwerhörigkeit stecken als z. B. eine Schwerhörigkeit im Alter. Diese Arbeit können nur Hals-Nasen-Ohren-Ärzte leisten. Da es sich bei der Schwerhörigkeit um ein Symptom einer Erkrankung handelt, hat auch jeder Patient das Recht, einen qualifizierten Hörtest bei einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt zu erhalten.

Das Gute daran ist, dass der Hals-Nasen-Ohren-Arzt auch sofort eine Mikroskopie des Gehörganges und des Trommelfells durchführt und damit schon erste schwerwiegende Ursachen für Schwerhörigkeit ausschließen kann. Das Ziel all dieser Untersuchungen ist jedoch, die Ursachen für Schwerhörigkeit, sofern möglich, zu beheben, sei es durch eine Operation, sei es durch andere Maßnahmen. Am Ende einer solchen Untersuchungs- und Behandlungskette kann auch die Versorgung mit einem Hörgerät stehen.

Das Hören hat für die sozialen Bezüge des Menschen eine enorme Bedeutung. Schwerhörigkeit kann zu Vereinsamung, Depression, ja gar zu Demenz führen. Deshalb rät der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte allen Menschen, die den Eindruck haben, dass sie schlechter hören können, eine HNO-Arztpraxis aufzusuchen und eine Ohrmikroskopie und einen Hörtest durchführen zu lassen."

Dr. med. Dirk Heinrich
Präsident
Deutscher Berufsverband der
Hals-Nasen-Ohrenärzte

Pressemitteilung von 2011

Kontakt und SPRECHSTUNDEN

HNO-Praxis

Dr.med. Peter  Grimm

Facharzt für HNO-Heilkunde

Audiologe/Neurootologe (BV HNO)

 

Adresse

Stadtplatz 11
94209 Regen

 

Telefon

09921 - 3480

 

Fax

09921 - 3491

 

Mail

info@hno-regen.de (Anmeldung)

dr.grimm@hno-regen.de (Arzt)

Unsere Sprechzeiten

Mo, Mi, Do und Fr   9-12 Uhr

Mo, Di und Do      15-18 Uhr

Dienstag vormittag Operationen

3. Quartal 2017

31.7. und 14.-18.8.17

keine Sprechstunde

Anmeldung

HNO Praxis in Regen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HNO-Praxis Dr. Grimm

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.